Zu hohe oder zu niedrige Blutzuckerwerte

Zu hohe oder zu niedrige Blutzuckerwerte

Sie haben zu hohe oder zu niedrige Blutzuckerwerte?

Diabetesmanagement mit Insulin ist nicht so einfach. Sie tun Ihr Bestes, um auf Ihre Ernährung und die Art und Weise wie Sie sich bewegen zu achten und Sie nehmen Ihre Medikamente wie verordnet ... und Ihr Blutzuckerspiegel schwankt noch immer. Es kann ein ganz schöne Herausforderung sein. Sie haben aufgrund der zu hohen oder zu niedrigen Blutzuckerwerte vielleicht nicht das Gefühl, Ihren Blutzuckerspiegel gut im Griff zu haben. Sie fühlen sich müde oder gereizt und manchmal auch niedergeschlagen.

Es ist wichtig, dass Sie die Symptome für einen zu hohen oder zu niedrigen Blutzuckerwert erkennen, damit Sie die Kontrolle behalten und wissen, was Sie dagegen tun können. Jetzt ist die Zeit zu handeln.

Sprechen Sie zunächst mit Ihrem Arzt. Er kann Ihnen vielleicht ein paar Veränderungen nennen, mit denen Sie Ihren Diabetes besser in den Griff kriegen können. Lesen Sie unsere nützliche Diabetes-Checkliste durch. Sie enthält Themen, die Sie vielleicht mit Ihrem Arzt besprechen möchten.

Schwankungen bedeuten nicht, dass Sie nicht Ihr Bestes tun – Blutzuckerschwankungen können aus mehreren Gründen auftreten:

Im Folgenden sind einige Faktoren aufgeführt, die bekanntermaßen zu Blutzuckerschwankungen führen: Wählen Sie die Punkte aus, die Sie bei Ihrem nächsten Arztbesuch besprechen möchten.

Meine Medikation:
Sind Ihre aktuellen Medikamente für Sie passend?
Manche Diabetes-Medikamente, unter anderem Insulin in verschiedenen Dosierungen, können den Blutzuckerspiegel verändern und bei verschiedenen Personen unterschiedlich wirken. Auch wenn Sie bei Ihrer verordneten Behandlung die Anweisungen Ihres Arztes genau befolgen, können bei Ihnen dennoch zu hohe oder zu niedrige Werte auftreten. Sie sind nicht allein. Es ist wichtig, dass Sie von Ihrem Diabetesmanagement überzeugt und damit zufrieden sind. Warum fragen Sie nicht einfach Ihren Arzt, ob Ihre Behandlungsdosen angemessen sind oder ob es vielleicht bessere Behandlungsoptionen für Sie gibt?

Meine Ernährung:
Kann Ihr Arzt Ihnen einen besseren Ernährungsplan für Ihre Behandlungsoption empfehlen?
Ein guter Speiseplan sollte zu Ihrem Tagesablauf, Ihren Essgewohnheiten und Ihrer medizinischen Behandlung passen. Bitten Sie Ihren Arzt, mit Ihnen einen geeigneten Speiseplan zu erstellen, der Ihre Behandlung gut ergänzt und mit dem Sie die ideale Blutzuckerkontrolle erreichen.

Wenn ich mich nicht gut fühle:
Wirkt sich Ihre aktuelle oder chronische Erkrankung auf Ihre Diabetesbehandlung aus?
Eine normale Erkältung, ein grippaler Infekt oder Allergien können sich auf Ihre Diabetesmedikation auswirken und dazu führen, dass Sie nicht die für Sie richtigen Blutzuckerwerte erreichen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über sonstige Erkrankungen, die Sie vielleicht haben. Es gibt vielleicht eine andere Behandlungsoption für Sie, mit der Sie zu hohe oder zu niedrige Blutzuckerwerte effektiv in den Griff kriegen können. Kleine Änderungen Ihrer aktuellen Behandlung können Ihnen dabei helfen, Ihren Blutzucker während einer Erkrankung zu kontrollieren.

Mein Aktivitätsniveau:
Beeinträchtigt der Grad Ihrer körperlichen Bewegung Ihre Blutzuckerkontrolle?
Regelmäßige Bewegung und gesunde Ernährung in Kombination mit einer optimalen Diabetesbehandlung sind wichtig für das Management zu hoher und zu niedriger Blutzuckerwerte. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, wie viel Bewegung gut für Sie ist. Er kann Ihnen sagen, ob Sie an Ihrem Aktivitätsniveau, an Ihrer Ernährung oder Ihrer Medikation etwas ändern müssen, um eine bessere Blutzucker-Balance zu erreichen.

Wenn ich mich niedergeschlagen oder gestresst fühle:
Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über Ihre Stressbelastung und Ihr emotionales Wohlbefinden. Dies sind Faktoren, die sich auf Ihren Blutzuckerspiegel auswirken.
Die Behandlung einer chronischen Erkrankung wie Diabetes bringt emotionale Belastungen mit sich. Sie sind nicht allein! Viele Patienten fühlen sich in Bezug auf ihre Diabeteserkrankung oft überfordert und ängstlich. Der Stress im Zusammenhang mit der täglichen Behandlung von Blutzuckerschwankungen kann frustrierend und überwältigend sein. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Er kann Ihnen Mut machen, indem er Ihnen hilft, Ihre medikamentöse Diabetesbehandlung entsprechend einzustellen.